Wir stellen uns vor


Die APAMED Fachschule wurde im Jahr 1990 gegründet und hat Ihr Angebot seither laufend erweitert. Seit 2009 gehört die APAMED Lisa und Werner Becker, die die Schule mit viel Herzlichkeit und Engagement leiten.

Lisa Becker-Marty absolvierte 2002-2005 die Ausbildung zur Kinesiologin an der APAMED und führt seither erfolgreich eine eigene kinesiologische Praxis. Sie ist Brain Gym Instruktorin, Mitglied im Berufs­verband KineSuisse und seit Juni 2009 KomplementärTherapeutin OdA KTTC Methode Kinesiologie. Seit 2011 ist sie Kursleiterin für den Passerellenkurs bei der OdA KTTC. 

Werner Becker war über 20 Jahre als Geschäftsleitungsmitglied mehrerer grossen Firmen tätig. Dabei standen für ihn die Menschen immer im Mittelpunkt. Das ist auch in der APAMED so. Er ist Ausbilder mit eidg. Fachausweis und NLP Master. Daneben ist er Präsident des SVEH (Schweizerischer Verband für Ernährungsheilkunde), Vorstandsmitglied im VSNS (Verband Schweizer Naturheilkunde-Schulen) und Vorstandsmitglied der OdA KT (Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie).

Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Deshalb legen wir grössten Wert auf eine angenehme, freundliche und entspannte Atmosphäre an unserer Schule. Wir kümmern uns persönlich um Ihre Anliegen und nehmen diese immer ernst.

Anerkennung

Die Ausbildungskon­zepte und viele Weiterbildungen sind konform zu den Anerkennungsbestim­mungen für Therapeuten beim NVS, EMR und bei der ASCA (Zulassung zur Krankenkassenabrechnung). Kinesiologen können an unserer Schule die AG-Q-Prüfung absolvieren und damit dem Berufsverband KineSuisse beitreten.

Die Schule ist ASCA-anerkannt. Unser Ernährungslehrgang ist von der Schulprüfungs- und Anerkennungs-Kommission (SPAK), einer Qualitätssicherungsstelle für Naturheilkunde und Komplementärmedizin der Naturärztevereinigung Schweiz (NVS) zertifiziert.

Zukunftsorientiert

Unsere Ausbildungen sind ganzheitlich konzipiert und zeichnen sich durch ihre Vielfältigkeit aus. Die Ausbildungskonzepte und Seminare werden laufend an die neuesten inhaltlichen und pädagogischen Erkenntnisse angepasst. Das macht uns zu einer der führen­den Schweizer Schulen in unserem Bereich.

Das Angebot reicht von Schulmedizin (med. Grundlagen) über Kinesiologie, Psychologie, Ernährungslehre und ganz neu auch Struktureller Integration (nach Dr. Ida Rolf) bis hin zu vielen weiteren interessanten Themen im Bereich der Gesundheitsvorsorge, Persönlichkeitsentwicklung und der spirituellen Selbsterfahrung.

Die Absolventen von Ausbildungen werden durch das zusätzliche Angebot an Supervisionen, Übungsabenden und Praxistagen seriös auf eine spätere Berufsausübung vorbereitet. Informationen über die laufenden Reformen innerhalb des Gesundheitswesens erfolgen bei uns zeitnah.

Qualität

Wir bieten den Absolventen eine grosszügige Infrastruktur, schöne Räumlichkeiten und ausgereifte Konzepte zu einem fairen Preis/Leistungsverhältnis. Ein namhaftes, erfahrenes und fachlich hoch qualifiziertes Dozenten-Team ga­ran­tiert eine konstante und hohe Qualität der Ausbildungen. Der Unterricht wird praxisnah und interessant gestaltet, unterstützt durch zahlreiche Beispiele, Übungen und Skripte (Manuale). Die individuelle und herzliche Betreuung durch das Fachteam und die Schulleitung gewährleistet den Absolventen ein sehr angenehmes und begleitetes Studium.

eduQua
eduQua-Zertifikat

Die APAMED ist edu-Qua-zertifiziert. eduQua ist das führende Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen. Es handelt sich um ein gemeinsames Zertifizierungssystem von Bund und Kantonen. Die Trägerschaft wir gebildet durch:

eduQua definiert sechs Kriterien, die für die Qualität einer Institution entscheidend sind. Das Label bescheinigt, dass wir 

  • Weiterbildungsangebote führen, die den Bedürfnissen der Lernenden entsprechen,
  • für einen nachhaltigen Lernerfolg der Teilnehmenden sorgen,
  • unsere Angebote und pädagogischen Leitideen transparent darstellen,
  • eine kundenorientierte, ökonomische, effiziente und effektive Leistung erbringen,
  • engagierte und qualifizierte Lehrkräfte einsetzen, die fachlich, methodisch und didaktisch ausgebildet sind,
  • uns durch ein hohes Bewusstsein für Qualitätssicherung und -entwicklung auszeichnen.